2. April 2019
20:00 Uhr
Eintritt frei

Autorentreffen: Joseph Incardona

Deutsch-Französisches Kulturinstitut Tübingen, Doblerstraße 25, 72074 Tübingen.
2. April 2019
20:00 Uhr
Eintritt frei

Joseph Incardona stellt uns seinen neuen Roman Asphaltdschungel / Derrière les panneaux, il y a des hommes vor.

Mit Unterstützung von Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung.

Der schweizer Autor stellt und seinen neuen Roman Asphaltdschungel/ Derrière les panneaux il y a des hommes vor. Lesung des deutschen Textes: Benedikt Müller. In Französischer Sprache mit Übersetzung. Eintritt frei. Im Institut.

„Ein schöner Roman noir von einem besonders schwarzen Schwarz.“ Libération. Preisträger des Grand Prix de littérature policière.

Es ist heißer August. Auf den französischen Autobahnen, in den trostlosen Raststätten, auf den Ruheplätzen für Fernfahrer, den Arbeitsplätzen der Prostituierten, ist viel Betrieb: Touristen, Pendler, Liebespaare, die die Anonymität der Motels schätzen – aber auch Menschen mit anderen Zielen, wie Pierre, ehemaliger Gerichtsmediziner, der seinen Job aufgegeben hat und als rastloser Beobachter Spuren seiner vor Monaten entführten Tochter Lucie zu finden hofft, oder Pascal, ein auf den ersten Blick unscheinbarer Angestellter, der in einem Autobahnrestaurant das Essen ausgibt. Sylvie und Marc sind mit ihrer Tochter Marie unterwegs in die Ferien. Beim Halt an einer Raststätte macht sich Marie selbständig und begibt sich auf einen Rundgang. Sie kommt nicht mehr zurück. Die Polizei geht von einer Entführung aus. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Joseph Incardona erschafft ein filmreifes Panoptikum von schicksalhaften Begegnungen und Beziehungsmustern. Ganz in der Tradition des Roman noir, entblättert sich eine Geschichte von Verzweiflung und Hoffnung, Lust und Schmerz, Sex und Crime, Trauer und kurzen Glücksmomenten.

Joseph Incardona, 1969 als Sohn eines Sizilianers und einer Schweizerin geboren, lebt und arbeitet in Genf. Er ist Autor von Romanen, Kurzgeschichten, Drehbüchern und Comics. Nächster Halt: Brig ist sein erster Roman, der in deutscher Übersetzung erscheint. Für den Roman Derrière les panneaux il y a des hommes (Finitude, 2015) erhielt Joseph Incardona 2015 den Grand prix de littérature policière, und 2017 wurde er der erste Preisträger des Prix du polar romand für den Roman Chaleur (Finitude, 2017).

Das könnte Sie auch interessieren

Freitag 28 Jun 2019 - 19:00
Samstag 06 Jul 2019 - 13:00